Wasserzählerablesung

Der Verbandsausschuss der WasserGHG hat entschieden, dass die diesjährige Zählerdatenerfassung wieder durch die Selbstablesung der Kunden erfolgen wird. Die positiven Erfahrungen aus der letztjährigen Kundenablesung, aber auch die Ungewissheit der Corona-Pandemie haben zu dieser Entscheidung geführt.

Der Stand des Wasserzählers wird wieder durch eine reine Kunden-Ablesung ermittelt. Alle Hauseigentümer erhalten für jedes Objekt Anfang Dezember 2021 ein Anschreiben. In diesem Anschreiben werden die Kunden gebeten, die Ablesung des Wasserzählers selbst durchzuführen und bis spätestens 7. Januar 2022 zu übermitteln. Wenn keine Übermittlung des Zählerstands erfolgt, wird der Verbrauch geschätzt.

Es gibt drei Möglichkeiten den Wasserzählerstand zu übermitteln:

  • Meldung über den Online-Service unter http://www.wasserghg.de
  • QR-Code auf dem Anschreiben mit dem Smartphone scannen und den Zählerstand übermitteln.
  • Versand der ausgefüllten Zählerablesekarte an die WasserGHG.